Geschichte

Kleiner Chörliausflug in die Bündner Herrschaft

 

Am 24. September 2017 machten wir uns am Morgen um 9 Uhr mit einem Bus auf den Weg nach Maienfeld. Die Bündner Herrschaft feiert jedes Jahr ihre herrlichen Weine in dieser herrlichen Region…vermutlich heisst es deshalb Bündner Herrschaft ;-)  Wir wurden von dem kleinen, aber edlen Weingut von der Familie Florin in den Torkel eingeladen. Bei Wein, Käse und Hirschwurst liessen wir es uns gut gehen und konnten zwei schöne Auftritte erleben. Auf dem Heimweg besuchten wir das Trüblifest in Frümsen. Der Staatwigert vom Kanton St.Gallen lud uns ein bei weissem Traubenschorle und feinen, bereits vergorenen Tropfen den Nachmittag zu verweilen. Abschliessend genossen wir auf dem hohen Hirschberg bei Appenzell ein herzhaftes Nachtessen. Fazit – ein Tag Ferien in unserer Ostschweiz verbunden mit den schönsten Seiten, die der Herbst bietet! 

 

Eidg. Jodlerfest in Brig

 

 

Jodlernacht Wattwil

 

 

Unterhaltungsabend des Jodlerklub Edelweiss in Herzogenbuchsee Bern

 

Ein bisschen abgelegen und es schien so als ob wir in einer anderen wunderschönen Welt angekommen waren, Herzogenbuchsee in Bern. Lange Vordächer und prächtige Holzfassaden lösten bei einem gewissen "Hölzigen" im Chörli spontanes Herzpochen aus und liessen ihn in der Vergangenheit schwelgen. Einem dazumal dort tätigen Agronomen in unserem Chörli ist es zu verdanken, dass wir beim Jodlerklub Edelweiss einen gemütlichen und faszinierenden Abend erleben durften. Es war ein Konzert mit vielen musikalischen Glanzleistungen und einem Moderator der das Programm gekonnt unterlegte. Wir danken dem Jodlerklub Edelweiss recht herzlich für die Einladung an diesen tollen Abend.

 

Unterhaltung Musikgesellschaft Engelburg

 

Zu Jahresbeginn durften wir zwei Unterhaltungen mit der Musikgesellschaft Engelburg erleben und mitgestalten. Die Zusammenarbeit war sehr angenehm und wir konnten zusammen einigen Hundert Gästen ein abwechslungsreiches Programm bieten. Höhepunkt war sicher das Lied „Waldversprechen“ von Paul Schreiber, das wir zusammen mit der Musikgesellschaft vortragen durften. Herzlichen Dank für das Vertrauen und das Engagement. Es hat uns sehr gefreut! Schön, dass wir in der eigenen Gemeinde mit einem anderen Verein zusammenarbeiten konnten.

 

Abendunterhaltung Heimatchörli Luzern

 

Am 26. November 2016 hat uns das Heimatchörli Luzern als Gastchor für ihren Unterhaltungsabend eingeladen. In reduzierter Formation reisten wir in die Innerschweiz und durften in einem gefüllten Saal unser Bestes geben. Unter der Leitung von Franz-Markus Stadelmann unterstützten wir im gemeinsamen Chor den Frauenjodelklub mit unseren Männerstimmen. Es war ein gelungener Abend, und ein gut gelauntes Publikum verdankte unseren Einsatz mit viel Applaus. In heiterer Runde liessen wir den Abend gemütlich ausklingen und so manch einer liess sich sogar für ein Tänzchen überreden.

 

Einem glücklichen Zufall ist es zu verdanken, dass wir zu Gast sein durften beim Heimatchörli aus Luzern.  Der herzliche Empfang der Jodlerinnen im Zentrum St. Michael liess uns Anknüpfen an der Stelle, wo wir uns am Jodlerfest kennengelernt haben. Die Motivation und Freude am Singen unserer Gastgeberinnen begeisterte uns von Neuem und wir liessen uns gerne davon anstecken. Das Konzert war Genuss und Spass zu gleicher Zeit.  Wir sind stolz auf unsere junge Freundschaft und danken ganz herzlich für die Einladung in die Zentralschweiz. Man sagt - Wiedersehen macht Freude - somit sagen wir: Hurra, bis bald  - in Brig! :-)

 

Abendunterhaltung Jodlerklub Lenk

 

Die lange Anreise nach Lenk war kein Problem. Dank  Kleinbus und dem Einsatz eines Freundes vom Chörli – einem professionellen Chauffeur - konnten wir es geniessen und uns auf den Gastauftritt am Unterhaltungsabend des Jodlerklub Lenk vorbereiten.

Der Auftritt gestaltete sich traditionell und mit Stil. Zusammen mit der Jodlergruppe Titlis und dem Jodelklub Lenk konnten wir einen abwechslungsreichen Abend erleben.

 

Auftritt Filmpremiere "Alpzyt" von Thomas Rickenmann

 

Am 13. Oktober 2016 durften wir die Kinopremiere mit dem Film "Alpzyt" von Thomas Rickenmann musikalisch einleiten. Mit unserem Jodelgesang wurde das Publikum passend auf diesen herrlichen Film eingestimmt. Mit vielen Bildern und Szenen von und mit der Natur hat Thomas Rickenmann wieder einmal eine Glanzleistung Schweizer Filmkunst geboten. Wir gratulieren ihm  herzlich zu diesem Werk.

 

CD- Vorstellung Michi Jud in Mosnang

 

Freunde von Ländlermusik und Jodelgesang haben sich am Samstag 17. September 2016 in Mosnang getroffen, um auf die neue CD "Musig us eigener Chuchi" von Michi Jud, anzustossen. Neben den Musikformationen von Michi Jud, der Solojodlerin Ruth Scherrer, dem Jodelterzett Annelies Tschudi, Rita Jud, Ruth Scherrer und dem Jodlerklub Herisau-Säge durften auch wir, das Jodelchörli Alpsteinblick Abtwil mit Michis Eigenkomposition "dr Alt Säntisweg" zum gut gewürzten Anlass vor ausverkauftem Hause beitragen. Als Erinnerung an den gelungenen Anlass durfte jeder Musiker und Sänger eine CD nach Hause nehmen. Michi – Herzlichen Dank!

 

Chörlireise USA mit Gästen

 

 

Teilnahme und Jodlerbeiz "zum Alpsteinblick" am Nordostschweizerischen Jodlerfest in Gossau

 

Das Jodlerfest des Nordostschweizerischen Jodlerverbandes NOSJV ist immer ein spezieller Anlass für ein Jodelchörli. Findet das Fest noch in der Nachbargemeinde statt, so ist die Vorfreude noch grösser. Darf dann der Chor noch eine Festbeiz führen und ist somit ganz konkret beteiligt, so wird das verlängerte Wochenende des Jodlerfestes zwar anstrengend, aber zum unvergesslichen Erlebnis.

Wir konnten ein eindrückliches, begeisterndes Fest in Gossau mitgestalten und miterleben. Unser Festzelt war fast durchgehend von Freitag Morgen bis Sonntag Abend geöffnet und wir konnten unzählige Festbesucher, Freunde, Gönner und Passivmitglieder in unserer Beiz unterhalten und verpflegen.

Als Wettvortrag durften wir ebenfalls etwas ganz Spezielles erleben. Das schöne Jodellied „dr alt Säntisweg“ aus der Feder unseres eigenen Dirigenten Michi Jud erfreute die Zuhörer und uns selber. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an Michi für das Vertrauen und die Arbeit als Dirigent bei uns und mit uns!

 

Auftritt an der ersten Abtwiler Stobete

 

Mit grosser Vorfreude durften wir am Samstagabend 23. April an der ersten geschichtsträchtigen Stobete in Abtwil teilnehmen. Ein bunt gemischtes Programm führte durch den Abend an welchem auch wir unsere Lieder und Zäuerli zum Besten geben durften. Unter prächtigem Applaus und mit Freude durften wir die Zuschauer begeistern. Wir danken Adi Osterwalder recht herzlich für diesen Anlass.

 

Sponsorenanlass Coop Ehemaligen-Tag im Fürstenlandsaal Gossau

 

Sozusagen als perfekte Hauptprobe konnten wir einige Tage vor dem grossen Verbandsfest in Gossau an einem Sponsorenanlass den Ehemaligentag von Coop Ostschweiz umrahmen. Frowin Neff führte mit Witz und Charme durch den Mittag und wir konnten unseren Teil zur Unterhaltung beisteuern …und ganz nebenbei uns auf das grosse Wochenende dabei mit einem dankbaren Publikum vorbereiten. 

 

Zehnter Jodlersonntig in der Aula Gringel Appenzell AI

 

Sonntig, 10. Abröl 2016 hend me vom Jodelchöli Alpsteeblick dä 10. Appezöller Jodlersonntig dörrä omrahme! De Gastgebä ond Organisato ischt dä Jodlerclub Bergwaldchöli Enggehöttä gseh!

Mit öserem Festzäuerli (Sarnenzäurli 2015) hend me ös mit singe ond zuesätzlich laufe i d’Aula vom Gringel ini gwogät!  Mit „Bi ös obä“ (Jodellied) hend mer dä Appezöller bestätigt, wie schö ehres Lendli ischt.

Imä zweitä Tääl, noch äm Mittagessä  ischt ösen Uftrett mit eher modernä Jodlerliteratu bespikt gseeh. Do dezue hend cööt: En Selfie, Tuonane Paradiso, ond Läbwohl! Das Ganzi hend mer mit viel Witz ond humovollä Ilagä bericheret.

Zemegfasst chama säge, ischt nüd so bös acho bi dä Zueschauer odä me chönd au säge es isch en glungnä Sonnntig gseh!

 

Jetzt hemer no fasch nebis vegässä: de nöchscht Jodlersonntig föndet i zwää Jooh wieder statt. 

 

Geburtstagsfest 60 Jahre Aktivmitglied Andy Wyss

 

Am 12. März durften wir vom Chörli am 60. Geburtstagsfest von unserem langjährigen Mitglied Andi Wyss dabeisein. Bei Speis und Trank verbrachten wir einen gemütlichen und geselligen Abend im Mattenhof in Flawil. Mit den witzigen Einlagen von Andi und seinem Bruder wurden die Lachmuskeln arg strapaziert. An dieser Stelle bedanken wir uns noch einmal ganz herzlich für die Einladung  und wünschen unserem Andi alles Gute und beste Gesundheit.

 

Gastchor beim Jodlerabend JK Arnigrat in Sachseln

 

Im Herzen der Schweiz, genau in Sachseln, wurden wir vom Jodlerklub Arnigrat ganz herzlich im vollen Mattlisaal empfangen. Jodeln, Bödelen, Juuzen, Zauren, Trachtentanz und Musik begleiteten die vielen Gäste durch den Abend. Das unterhaltsame und abwechslungsreiche Jahreskonzert hat uns beeindruckt und wir sind dankbar, dass wir Teil dieses Programms sein durften. Bis in die frühen Morgenstunden haben wir die Gastfreundschaft in der Innerschweiz genossen.

 

Geburtstagsfest 50 Jahre Aktivmitglied Martin Mock

 

Am Sonntag, 28. Februar 2016 waren wir im Mattenhof in Flawil zum 50. Geburtstag von unserem Aktivmitglied Martin Mock eingeladen. In einem gefüllten Saal durften wir mit einigen musikalischen Einlagen zum festlichen Rahmen beitragen und zusammen mit Martin ein gelungenes Wiegenfest feiern. Vielen Dank für die gemütlichen Stunden und auf viele weitere gemeinsame Jahre im Jodelchörli. 

 

Sebastiangottesdienst in der kath. Kirche Wittenbach

 

Der Sebastiansgottesdienst vom CBB St.Gallen und Umgebung findet

tournusgemäss jeweils im Januar in Wittenbach statt. Für uns immer eine

grosse Freude und Ehre, diesen Gottesdienst musikalisch umrahmen zu dürfen.

Dompfarrer Beat Grögli wusste den Gottesdienst interessant zu gestalten und

danach liessen wir bei gemütlichem Beisammensein den Sonntagnachmittag im

Restaurant Hirschen ausklingen.

 

Chörlireise nach St. Petersburg, Russland

 

Schon am 30. November 2014 war es für uns eine grosse Ehre, dass wir zusammen mit dem LYRA-Vokabel-Ensemble aus St. Petersburg ein Kirchenkonzert in Abtwil geben durften. Das LYRA-Vokabel-Ensemble besteht aus einer Gruppe professioneller Sängerinnen und Sänger. Sie treten seit mehreren Jahren auf Tourneen durch verschiedene Länder in einer Formation von fünf bis sechs Mitgliedern auf. Auf Grund dieses Kennenlernens war es der sehnlichste Wunsch der russischen Sänger, uns nach St. Petersburg einzuladen, was dann auch vom 17. bis 22. Dezember 2015 zustande kam. 

In dieser nördlichsten Millionenmetropole der Welt, welche in der Newabucht am Ostende des Finnischen Meerbusen liegt, kamen wir in den Genuss, Museen sowie Kirchen und andere gigantische Paläste von einer unglaublichen Dimension zu besichtigen. Die Höhepunkte unseres Aufenthaltes waren natürlich unsere Konzerte beim Schweizer Konsul im Hotel Kempinski, im Einkaufszentrum Raduga und in der katholischen Kirche St. Katharina. Speziell zu erwähnen ist, dass wir diese Reise in Begleitung unserer Frauen unternahmen, und genau am 21. Dezember im Hotel Cronwell auf unser 15 jähriges Bestehen miteinander anstossen durften. Am Abend desselben Tages besuchten wir in einem Theater eine eindrückliche russische Folkloreshow mit Gesang und Tänzen. 

Diese ehemals russische Hauptstadt mit ihren prunkvollen Residenzen wird uns in bester Erinnerung bleiben. 

 

CD- Taufe in Uetendorf, Bern

 

Das erste Lied, das ein Komponist unserem Chörli gewidmet hat, ist nun auf CD erhältlich. Wir sind zutiefst dankbar für die bereichernde Zusammenarbeit mit Peter Künzi. Er hat uns mit der anspruchsvollen Komposition „Heimlig gahni spät am Aabe“ gefordert und zugleich beglückt. Dass wir für ihn das Lied auch auf der CD „Fründschaft“ verewigen durften, ehrt uns zutiefst. Die CD-Taufe am 7.11.15 in der Kirche Uetendorf unter Mitwirkung des Wäber-Chörli, dem Jodlerterzett Claudia Bigler-Renate Wigger-Peter Künzi und dem Jodelchörli Alpsteinblick wird uns in bester Erinnerung bleiben. Peter, wir danken dir für alles und wir freuen uns auf weiteres gemeinsames Singen mit dir.

 

70 Jahre Pius Schäfler, 50 Jahre Pius Schäfler AG


Wenn man gleichzeitig bei einem Geburtstagsfest und Firmenjubiläum als Überraschungsgäste dabei sein darf, ist das immer etwas Besonderes. Wenn es sich wie in diesem Fall um ein bewährtes Familienunternehmen aus Gossau handelt, das auf erfolgreiche und vielseitige 50 Jahre zurückblicken kann, ist es Freude und Ehre zugleich, musikalisch gratulieren und danken zu dürfen. Wir sind Pius für die Einladung und die Gastfreundschaft dankbar und wünschen der Pius Schäfler AG weitere erfolgreiche Geschäftsjahre und dir Pius beste Gesundheit und alles Gute.

 

20 Jahre Jodelchörli Mörschwil mit CD Taufe

 

Am 1. Mai 2015 durften wir als Gastchor beim 20 jährigen Jubiläumsfest des Jodelchörlis Mörschwil dabei sein. An diesem Abend wurde  die neue CD der Mörschwiler getauft und in den Verkauf gebracht. Ein herzliches Dankeschön unsererseits für diesen wunderbaren, festlichen Abend.

 

Nachteulen-Gottesdienst

 

Einen besinnlichen und sehr persönlichen Abend-Gottesdienst mit Pfarrerin Gila Heimbucher durften wir vom Jodelchörli Alpsteinblick umrahmen. Nach der gut besuchten Feier erfreuten wir draussen, vor der reformierten Kirche Abtwil, dankbare Zuhörer mit unserem Jodelgesang. Den wunderschönen Frühlingsabend liessen wir bei  Apéro und interessanten Gesprächen ausklingen.

 

4. Jodler-Unterhaltung am Samstag 18. April 2015 im Fürstenlandsaal in Gossau


Wir vom Jodelchörli Alpsteinblick bedanken uns bei allen Besuchern der 4. Jodler Unterhaltung für den überwältigenden Aufmarsch. Was wir zusammen mit Domog aus der Mongolei und den Säntisjodlern erleben durften, hat uns tief berührt. Neben den von uns präsentierten heimischen Jodelliedern und Zäuerli führten uns die 5 Gastmusikanten aus Fernost in den Kehl- und Obertongesang ein und begleiteten sich dabei auf den traditionellen Pferdekopfgeigen. Unser gemeinsam mit Domog und den Säntisjodlern vorgetragenes Zäuerli wurde für uns Abtwiler Jodler zu einem einmaligen Erlebnis. Dass wir vor über 1000 Zuhörern singen und musizieren durften, motiviert uns, auch künftig unser Schweizer Liedgut zu pflegen und gleichzeitig immer wieder heimische und weniger bekannte Klänge aus fernen Ländern verschmelzen zu lassen.


 Jodlersonntag Heiden

 

Als Gastchor wurden wir vom Trachtenverein Heiden zum traditionellen Jodel-Sonntag eingeladen. Wo wir mit unserem Gesang zum guten Gelingen dieses Anlasses beitragen durften. Auch das Jodelduett Andrea & Claudiamit Daniel Bösch, die Jodelgruppe Titlis Engelberg OW und das Familienquartett Weingart aus Konolfingen BE ernteten grossen Applaus. Herzlichen Dank an das Trachtenchörli Heiden für die hervorragende Organisation und das feine Mittagessen. 

 

DV St.Galler Braunviehzuchtverband in Gossau


Schön, dass wir mit unserem Liedgut die DV des Kantonalverbandes der Braunviehzüchter und gleichzeitig das Jubiläumsjahr „125 Jahre Viehzuchtverein Gossau-Arnegg“ einleiten durften. Das dankbare Publikum bestehend aus Vertretern der Viehzuchtvereine des Kantons St.Gallen und aus vielen Gästen verschaffte uns einen schönen Startauftritt in unser Konzertjahr 2015.

 

Benefiz-Konzert Buttikon

 

Unserem auftrittsreichen Jahr 2014 - insgesamt sechszehn Verpflichtungen - beendeten wir mit einem adventlichen Benefiz-Konzert in der Kirche von Buttikon SZ für "Schmetterlingskinder". Der ruhige Kirchenraum, die interessierten ZuhörerInnen und unsere adventlichen Lieder liessen weihnachtliche Stimmung aufkommen. Die letzten Vorträge erfolgen draussen - als Überraschung für die Konzertgäste - in Kälte und Wind, genauso wie es im Adventslied "Da mitten in der Nacht" von Dölf Mettler heisst.

 

Swissherdbook im Kursaal Bern

 

Am 2. Dezember 14 durften wir am Vormittag im Kursaal Bern die DV des grössten Rindviehzuchtverbandes der Schweiz (swissherdbook) musikalisch umrahmen. Wir genossen die einmalige Atmosphäre im geschichtsträchtigen Gebäude und waren über die strahlenden Gesichter der Viehzüchter erfreut. Nach einer Zugabe und einem ausserplanmässigen Advents-Ständchen am Bahnhof Bern reisten wir per Zug Richtung Osten zurück.

 

Kirchenkonzert Kath. Kirche Abtwil mit der russischen Formation LYRA aus St.Petersburg

 

Unser Adventskonzert vom 30.11.2014 in der kath. Kirche Abtwil war musikalisch vielseitig besetzt. Mit Organist Boris Tschirky (unser Gemeindeammann) an der Kirchenorgel , der Alphorngruppe Bodensee, dem russischen Chor Lyra aus St.Petersburg und mit unserem Jodelchörli gaben wir dem Kirchenkonzert eine spezielle Note.

 

Gottesdienst DV christl. kant. Bauernbund in Wil

 

An der DV des kantonalen Christlichen Bauernbundes St.Gallen vom 16. November 2014 durften wir den Sonntagsgottesdienst in der kath. Kirche Bronschhofen musikalisch umrahmen.

 

10 Jahre Nösslerjäger

 

Unser Gründungsmitglied Hansruedi Knupp alias "Soppe" feiert mit seinen Nösslerjägern das zehnjährige Jubiläum im OZ Mühlizelg in Abtwil. Mit unserer gesanglichen Einlage dürfen wir dieses Fest musikalisch umrahmen. An dieser Stelle nochmals Herzliche Gratulation den Nösslerjägern!

 

CD-Taufe in Schänis

 

Wir dürfen das Lied " Zur richtige Zyt" auf die neue CD von Silvia Bürgi singen und danach an der grossen CD Taufe in Schänis teilnehmen. Mit dabei sind renommierte Jodelchöre aus der Ost- und Innerschweiz. Es sind ausschliesslich Lieder von Silvia Bürgi auf dieser CD.

 

Hochzeit Alex Koch in der Kapelle Magdenau

 

Unser Aktivmitglied Alex Koch heiratet in der Kapelle Magdenau seine Franziska. Mit der feierlichen Trauung und der Erstaufführung der Allerheiligenlitanei wird die Zeremonie musikalisch umrahmt. Wir wünschen dem Brautpaar viel Glück auf dem gemeinsamen Lebensweg.

 

 

Gastchor beim Appenzeller Ländlerfest.

 

Für uns eine Ehre, als Gastchor zum 18. Appenzeller Ländlerfest geladen zu sein. Unser Auftritt begann um 14 Uhr in der Hauptgasse von Appenzell sowie auf verschiedenen Festplätzen. Höhepunkt war ganz klar der Gottesdienst um 18 Uhr in der Kirche St. Mauritius, den wir musikalisch umrahmen durften. Danach haben wir an verschiedenen Orten auf dem Festgelände Lieder und Zäuerli gesungen....bis in die Tiefe Nacht hinein... 

 

Jodlerreise 2014 in die Mongolei.

 

Dass die Appenzeller im Osten der Schweiz – auf kleinstem Gebiet inmitten der Bergwelt zuhause – mit den weit entfernten Mongolen irgendwie verwandt sein sollen, liegt nicht gerade auf der Hand. Es erstaunt aber doch, dass die Instrumente und gesanglichen Harmonien beider Völker so ähnlich sind. Und es erstaunt auch, dass mongolische Obertonsänger ohne Vorbereitung in die Reihe einer zaurenden Ostschweizer Jodlergruppe stehen und gleich mitsingen können. So gibt es die nicht belegte Vermutung, dass es einen Kontakt zwischen den Mongolen und den Menschen in den Ostschweizer Bergen gab, als Dschingis Khan im 13. Jahrhundert bis nach Ungarn vorrückte.

Wir Sänger vom Jodelchörli Alpsteinblick wollten es selber wissen, darum sind wir im Sommer 2014 für 9 Tage in die Mongolei gereist. Im Nationaltheater in Ulaanbaatar – der Hauptstadt der Mongolei – haben wir den Beweis erbracht: mongolische Obertonsänger gesellten sich spontan zu uns und sangen in ihrer speziellen Weise ohne Vorbereitung mit uns. Zu hören und sehen in der Rubrik Galerie - Filme

 

Teilnahme am Eidgenössischen Jodlerfest Davos.

 

Ein Jodlerfest bietet jeweils eine gute Gelegenheit und Ambiance, das eingeübte Wettlied vor einer Jury und einem grossen Publikum vorzutragen. Dieses Jahr am Eidgenössischen Jodlerfest in Davos trugen wir das gesanglich farbige Lied „By ös obe“ von Fred Kaufmann vor. Gemäss der Beurteilung der Jury verstanden wir Jodler-Mannen es das Lied, in dem das Appenzellerland besungen wird, in besonderer Weise den ZuhörerInnen nahe zu bringen. Klanglich wie textlich beschreibt dieses Lied in froher und anschaulicher Art das Land um den Säntis: dass dort auch im Sommer immer äs frisches Löftli goht, dass es leicht möglich ist än suuber teckte Tisch zu finden ist, dass dort d’Musig vo dä Lobe noch zu hören ist und dass die Menschen dort oben eben noch anderlei sind. Wer weiss, vielleicht hat der Vortrag unseres Chörli den einen oder anderen gluschtig gemacht, das Land um den Säntis mal zu besuchen, um die Andersartigkeit dieser kleinen Welt näher kennen zu lernen. 

 

Auftritt Jahrgängerverein Gossau im Andreaszentrum.

 

11. April 2014: Der Jahrgängerverein 1941-50 aus Gossau landete auf der Suche nach einem Unterhaltungsblock im Anschluss an die HV bei uns. Gerne nutzten wir die Gelegenheit, die rüstigen Rentnerinnen und Rentner mit unseren Melodien zu erfreuen. Mit unserem abwechslungsreichen Programm begeisterten wir das Publikum und die vielen positiven Rückmeldungen ermuntern uns, weiterhin die unterschiedlichen Musikstile im Repertoire zu pflegen. 

 

Auftritt Kino Scala St.Gallen Filmstart z’Alp von Thomas Rickenmann.

 

Was macht man in einem Kino? Man schaut sich einen Film an...aber nicht irgendein Film, sondern den Streifen "z'Alp" von Thomas Rickenmann. Das Jodelchörli durfte im Soundtrack zum Film mitwirken und ein Zäuerli im Film zu den fantastischen Bildern vortragen. Zur Premiere in den Kinos von St.Gallen haben wir die Möglichkeit bekommen die Besucher gesanglich live auf den Film einzustimmen. In der typischen Umgebung mit Hollywood-Flair durften wir die Gäste mit Gesang willkommen heissen. Danach durfte sich auch das Chörli zu den Kinogästen zählen. Was für ein ungewöhnlicher, schöner Abend! 

 

Jodelchörli Alpsteinblick zu Gast bei Abendunterhaltung vom Jodlerclub Küssnacht.

 

5. Oktober 2013: Der renomierte Jodlerklub „Echo vom Rigi“ aus Küssnacht lud uns an sein Jodlerkonzert in die Zentralschweiz ein. Gerne umrahmten wir mit einigen Liedern und Zäuerli den prächtigen Abend, an welchem auch Nachwuchsformationen ihren Platz im Programm erhielten. Wir bedanken uns nochmals herzlich für die Gastfreundschaft und die geselligen Stunden. 

 

Auftritt Klosterkirche Magdenau.

 

In den alten Mauern des Klosters Magdenau durften wir einen speziellen Gottesdienst begleiten. Zum Abschluss eines theologischen Lehrgangs konnten wir auf Einladung einer Gönnerin einen beeindruckenden Gottesdienst miterleben und mitgestalten. Einen herzlichen Dank vom Jodelchörli Alpsteinblick! 

 

Mitgestaltung Seealpsee-Gottesdienst.

 

Gibt es einen passenderen Ort als inmitten der Berge, der Alpweiden und Alphütten in der Kappelle am Seealpsee zu singen, im Speziellen zu „zauren“, um das Leben und die Arbeit der Sennen in der Bergwelt mit ihren Kühen zu besingen und uns in besinnlichen Momenten daran zu erinnern, dass wir Menschen immer von guten Mächten umgeben sind? („Zauren“ meint im Alpsteingebiet der Ostschweiz wortloses Singen/Johlen/Jodeln.) 

 

Gastchor bei Habsburg Musikanten

 

1. Juni 2013: Es ist unbeschreiblich, wenn man beim Abschiedskonzert eines verdienten und überaus erfolgreichen Dirigenten als Überraschungsgast dabei sein darf. Ewald Benz, welcher während 30 Jahren mit seinen weit über die Landesgrenze hinaus bekannten Habsburg Musikanten immer wieder Schweizer- und Europameistertitel einheimste, wurde in einem besonderen Konzertrahmen für seine Verdienste geehrt. Wir genossen es, ihm musikalisch für seine grosse Leistung zu danken und ihm für die Zukunft die besten Wünsche zu überbringen.

 

Teilnahme am Nordostschweizerischem Jodlerfest Wattwil

 

Einmal mehr durfte das Jodelchörli Alpsteinblick mit einem ausdrucksstarken Lied von Peter Künzi an ein Jodlerfest. Die Erstaufführung des eigens für das Chörli komponierten Lieds „Heimli gahn i“ ist sicher ein weiterer Meilenstein in der Chörligeschichte. Dank der seriösen Vorbereitung und der präzisen Umsetzung der Vorgaben, konnte Dirigent Christan Manser mit seinem Chor die Jury überzeugen. Die Freude ist wiederum riesig. Ein herzliches Dankeschön geht an Peter Künzi für seine eindrückliche Komposition die wir vortragen durften. 

Dom

Ein besonderes Erlebnis durften wir am 29. Dezember festhalten. Wir durften das erste Mal ein Lied aufführen, welches unserem Jodelchörli gewidmet ist. Unser Jodelfreund Peter Künzi hat einmal mehr Töne und Harmonien in einem Lied zusammengefügt die an Kraft und Tiefe kaum zu übertreffen sind. Die Uraufführung im St.Galler Dom war der Abschluss eines bewegten Vereinsjahres. Die schon beinahe erdrückende Akustik in diesem wundervollen Kirchenraum schwang noch lange in unseren Herzen nach. Peter, wir danken dir für dein Werk und sind hoch erfreut, dieses Lied singen zu dürfen. 

 

Konzert mit dem Tessinerchor

 

Die sprichwörtliche Lebensfreude unserer Sängerkolleginnen und –kollegen vom Tessinerchor sprühte uns richtiggehend entgegen und spornte auch uns zu fröhlichem Jodelgesang an. Nur zu schnell verging das Konzert in diesem einmaligen Konzertraum und wir genossen jeden Moment. Das gemeinsame Schlusslied „Amacing Grace“ mit englisch/italienisch/Zäuerli-Mix war der krönende Abschluss unserer musikalischen Zusammenarbeit mit dem Tessinerchor. 

 

Jodlerabend in Ebikon

 

Wir sind am 28. Oktober 2012 in die Zentralschweiz gereist und fühlten uns dort auf Anhieb wohl. Die herzliche Aufnahme durch unsere Kollegen vom Jodlerklub Rotsee Ebikon und der wohlwollende Beifall der Konzertbesucher waren für uns der Lohn für eine lange Anfahrt. Nach einem tollen Jodlerkonzert genossen wir den Ausklang in der Jodlerstube bis weit in die Nacht hinein und machten uns nur ungern auf den stark verschneiten Rückweg in den Osten. 

 

Teilnahme am 1. Military Tattoo in St.Gallen

 

Das ganze Jodelchörli Alpsteinblick bewundert die tolle Idee und den beeindruckenden Mut, in St.Gallen das 1. Military Tattoo durchzuführen. Wir gratulieren zur perfekten Organisation und zum verdienten Erfolg ganz herzlich. Die einmalige Ambiance inmitten der vielen Mitwirkenden vor einem derart grossen und begeisterungsfähigen Publikum war für uns alle unbeschreiblich schön. Es ist dem Team gelungen, einen riesen Event in stimmungsvoller Atmosphäre durchzuführen; es war so richtig „gmögig“, Gänsehaut und feuchte Augen inklusive.

 

Teilnahme am Zentralschweizerischen Jodlerfest in Lachen

 

Mit dem ausdrucksstarken Lied „E Ängel“ von Peter Künzi, wagte sich das Jodelchörli Alpsteinblick vor die Jury des Zentralschweizerischen Jodlerfestes in der March. Im Chorsatz wurde dieses gehaltvolle Lied erstmals als Wettvortrag an einem Jodlerfest gesungen. Unser Chörli inklusive Dirigent war entsprechend gefordert. Dank der seriösen Vorbereitung, der guten Tagesform und dem nötigen Glück, wusste das Chörli die Juroren zu überzeugen und wurde mit der Bestnote belohnt! Unsere Freude ist riesig! 

 

Frühlingskonzert 2012 in Weinfelden

 

Über die Einladung ans Frühlingskonzert des Musikvereins Weinfelden haben wir uns sehr gefreut. Gerne folgten wir unter dem Motto "über Stock und Stein" der munteren Schar von Musikantinnen und Musikanten auf ihrer musikalischen Wanderung. Dass Blasmusikfreunde durchaus mit traditionellen Jodelliedern zu begeistern sind, zeigte sich in ihrem herzhaften Applaus. Mit Liedern aus Neuseeland, Amerika (Mix aus Indianerlied und Zäuerli) und aus Afrika ergänzten wir unseren Auftritt zur offensichtlichen Freude der vielen Gäste. Die mit unseren Gastgebern gemeinsam interpretierte Nationalhymne am Schluss des Konzertabends führte uns letztlich wieder in heimatliche, bekannte Gefilde zurück. 

 

3. Jodler-Unterhaltung am Samstag 21. April 2012 im Fürstenlandsaal in Gossau

 

Zusammen mit den hochstehenden Gastformationen Martin O, Hackbrettformation Anderscht, swisswood alphorns Lenggenwil und dem Echo vom Schwendetal bestritten wir unsere 3. Jodler-Unterhaltung. Unter dem Motto „echli anderscht bim“ Jodelchörli Alpsteinblick konnten wir uns vor einem grossen Puplikum präsentieren. Von der Vielfalt und dem Mix von Traditionellem und Modernem liessen sich rund 1000 Gäste begeistern. 

 

Jodelchörli Alpsteinblick Abtwil am Eidg. Jodlerfest in Interlaken

 

Am Samstag, 18. Juni 2011 starteten wir top motiviert ans Jodlerfest nach Interlaken mit dem Ziel, unsere Teilnahme am Eidgenössischen Jodlerfest in jeder Hinsicht denkwürdig zu gestalten. Um 12.04 Uhr stellten wir uns mit dem Lied "s’Liächt i Dir “ von Silvia Bürgi und Timo Allemann der Jury. Trotz einer Prise Festfieber wurden die Vorgaben des Dirigenten Christian Manser gut umgesetzt und der Vortrag gelang recht gut. Über den kräftigen und lang anhaltenden Applaus haben wir uns sehr gefreut. Entspannt genossen wir danach das Fest in vollen Zügen beim Zuhören anderer Wettvorträge und gemütlichem Singen und Beisammensein im Jodlerdörfli. So wurde dann in der „Festhütte Interlaken“ für die meisten die Nacht zum Tage. Am Sonntagvormittag stieg unser Adrenalinspiegel wieder kontinuierlich an, denn um 11 Uhr wurden die Klassierungen bekannt gegeben. Grosse Freude herrschte dann, denn unser Vortrag wurde mit der Bestnote "sehr gut" bewertet. Natürlich haben wir den Erfolg danach tüchtig gefeiert, bevor wir uns am Sonntagabend im Hotel Unspunnen mit unseren Kolleginnen und Kollegen vom Jodlerclub New Glarus aus den USA trafen und einen sehr gemütlichen Abend hatten. Am Montagmorgen ging’s nicht Nachhause, nein es ging auf das¨“top of Europe“. Grosszügigerweise wurden wir auf das Jungfraujoch eingeladen und durften auf der kleinen Scheidegg, wie auch auf dem Joch einen kleinen Auftritt zum Besten geben. Die tollen Erinnerungen an das Eidgenössische Jodlerfest in Interlaken 2011 und der Ausflug auf das Jungfraujoch werden wohl sehr lange anhalten. 

 

10 Jahre Jodelchörli Alpsteinblick Abtwil

 

Als Höhepunkt im Jahr 2010 stand unser 10-jähriges Jubiläum im Vordergrund. Die herrliche Kulisse in der überfüllten Kirche in Abtwil gab dem Anlass einen speziellen Rahmen. Die beiden grossartigen Gastformationen ‚Brassquintett Quintessence‘ und die Hackbrettformation ‚ Anderscht‘ sowie unser Chörli begeisterten das Publikum mit einem zweistündigen Konzert. An der anschliessenden ‚Geburtstagsparty‘ im OZ Mühlizelg durften die Gäste noch weitere Leckerbissen entgegen nehmen. Speis und Trank wurden vom Chörli offeriert. 

 

Kirchenkonzert Engelburg

 

Im Dezember, als Gastformation der Buremusig Engelburg, durften wir in der Kirche unsere Vorträge zum Besten geben. 

 

Jubiläumskonzert vom Jodlerclub Wil

 

Gerne erinnern wir uns an den Sonntag als Gastchor am Jubiläumsanlass des Jodlerclub Wil, welcher sein 75-jähriges Bestehen feierte. 

 

Mitgestaltung Schauchilbi Muolen

 

Am 25. September 2010 durften wir am Samstag Abend die traditionelle und weit in die Region hinaus bekannte Schauchilbi in Muolen mitgestalten. Den anstrengenden und zugleich regenreichen Schautag liessen sich die Braunviehzüchter und ihre Familien nicht anmerken. Sie halfen durch ihre Aufmerksamkeit und den dankbaren Applaus mit, die züchterisch hochstehende Viehschau in toller Atmosphäre bis weit in die Nacht zu feiern und in würdigem Rahmen ausklingen zu lassen. Der von Walo Münger und seiner Crew bestens organisierte Abend war auch für uns ein schönes Erlebnis. 

 

Chörlireise nach Meersburg

 

Die Chörlireise führte uns über den kleinen Teich, in unser Nachbarland Deutschland. Am Weinfest in Meersburg wurde gesungen und das köstliche Nass reichlich degustiert. Der Ausflug wurde durch eine Führung im Zeppelin-Museum in Friedrichshafen sowie einer Wanderung in den Rebbergen am Bodenseeufer bereichert. Zwei schöne Tage bleiben uns in bester Erinnerung. 

 

Jodelchörli Alpsteinblick Abtwil am Nordostschweizerischen Jodlerfest in Schaffhausen

 

Am Samstag 3. Juli 2010 gingen wir vollmotiviert nach Schaffhausen zu unserer bereits achten Teilnahme an einem Jodlerfest. Um punkt 11 Uhr haben wir mit unserem einstudierten Lied "En Sennetag" von Fred Kaufmann das Wettkonzert bestritten. Trotz einer gewissen Nervosität ist uns unser Vortrag wie erhofft gut gelungen. Über den grossen Applaus haben wir uns sehr gefreut. Erleichtert haben wir danach das Fest in vollen Zügen genossen, sei es mit dem Hören anderer Wettvorträge oder dem gemütlichen Singen und Jodeln im Jodlerdörfli. So wurde dann für die meisten die Nacht zum Tage. Am Sonntagvormittag stieg unser Adrenalinspiegel wieder kontinuierlich an, denn um 11 Uhr wurde bekannt, wie wir abgeschnitten haben. Grosse Freude herrschte dann, denn unser Lied wurde mit der Bestnote "sehr gut" bewertet. Den Erfolg haben wir danach auf der Rückfahrt auf dem Rheinschiff tüchtig gefeiert, bevor wir am späten Nachmittag in Abtwil angekommen sind. Das Nordostschweizerische in Schaffhausen wird uns sicher lange als besonderes Erlebnis in Erinnerung bleiben. 

Jubiläumskonzerte der Liberty Brass Band in Gossau und Weinfelden

Den 19. und 20. Dezember 2009 haben wir uns in der Agenda schon lange rot angestrichen. An diesen beiden Tagen durften wir als Gastchor die Jubiläumskonzerte der Liberty Brass Band Ostschweiz mitgestalten. Am Samstagabend fand das Konzert in der weihnachtlich geschmückten Andreaskirche in Gossau statt. Am Sonntagnachmittag dann in der Johanneskirche in Weinfelden. Beide Konzerte stiessen auf grosses Interesse, so dass kaum ein Platz in den Kirchen frei blieb. Für uns war es wunderbar, mit einer so tollen Brassband zusammen ein Konzert zu bestreiten. So sind die Libertyaner ja aktuell Vize-Schweizermeister der ersten Stärkeklasse. Entsprechend tönte es dann auch; wirklich Brass-Band-Klänge von erster Güte. Es war ein erhebendes Gefühl, sich die perfekt vorgetragenen Beiträgen zu Gemüte zu führen. Umso mehr haben auch wir uns angestrengt und versucht, unsere „Sonntagstöne“ abzuholen. Als Höhepunkt in unserem Programm haben wir das Lied „Ängel“, von Peter Künzi, als Jodlerchor uraufgeführt. Das Lied passt wunderbar in die Vorweihnachtszeit und hat bei einigen die Vorfreude auf Weihnachten nochmals richtig angestachelt. Im Anschluss an das Konzert in Gossau waren alle Zuhörer zu einem kalten und sehr weihnachtlichen Umtrunk eingeladen. Der Erlös der Kollekte beider Konzerte wurde nach Abzug der Unkosten der Caritas-Stiftung „1 Million Sterne“ gespendet. 

 

Jodlerabend Frauenfeld

 

Das Jodel-Doppelquartett Frauenfeld hat uns auf den 5. Dezember 2009 zum Unterhaltungsabend im Casinosaal in Frauenfeld als Gastchor eingeladen. Der schön dekorierte Saal war fast bis auf den letzten Platz gefüllt, umso mehr freuten wir uns auf unseren Auftritt. Mit einem Zäuerli von Herbert, den Liedern „Gott schütz mis Land“, „Gwitternacht“, „Es Lied wo s’Härz erfreut“ und „Läbwohl“ versuchten wir ein abwechslungsreiches Liederprogramm zu präsentieren. Stefan hatte mit seinem neuen Zäuerli Uraufführung, das Publikum dankte den gefühlvollen Beitrag mit viel Applaus. Auch die Kameradschaft kam nicht zu kurz, das Gesamtchorlied „Kamerade“ trugen die Frauenfelder zusammen mit uns vor. Nach Abschluss des Programms genossen wir noch das gemütliche Beisammensein in der Kafistobe, bis uns dann die Kräfte langsam verliessen und wir uns zufrieden und erschöpft auf den Heimweg machten. 

 

Jodlerreise 2009 in die USA

 

Die diesjährige Chörlireise ist etwas länger und weiter ausgefallen als in anderen Jahren. Vom 23. Juli bis zum 5. August bereisten wir, verstärkt mit dem Alphornbläser Sepp Manser, die Vereinigten Staaten. Nach ein paar Tagen New York, unter anderem mit Gesangseinlagen auf dem Times Square und auf dem Dach des Rockefeller-Centers, ging es weiter nach Chicago. Dort durften wir einen Empfang des Schweizer Konsulats musikalisch umrahmen. Einer der Höhepunkte war die 1. August-Feier des Schweizer-Clubs in Chicago, ein berührender Anlass, nicht nur für die Auslandschweizer sondern auch für uns. Die Reise ging dann weiter Richtung Peoria IL, wo wir Gäste von Albert Zeller, dem Onkel von Manfred und Herbert Hollenstein, sein durften. Natürlich durfte auf unserer Reise auch ein Abstecher nach New Glarus nicht fehlen. Dort sangen wir am Swiss-Festival auf der Tell-Wiese. Der einheimische Jodlerclub „Edelweiss New Glarus“ lud uns zum Picknick ein, wo wir zusammen mit den amerikanischen Jodlern einen tollen und bewegenden Abend erleben durften. Betreut wurden wir in New Glarus durch den Innerschweizer Toni Zgraggen, welcher zusammen mit seiner Frau Esther in New Glarus lebt. So konnten wir dann auch die letzten Kilometer in den USA im alten Schweizer Postauto von Toni zurücklegen, bevor es dann wieder Richtung Heimat ging. Müde aber um viele Eindrücke und Erlebnisse reicher kamen wir wieder in Kloten an, wo wir von unseren Frauen schon sehnlichst erwartet wurden. 

 

Jodelchörli Alpsteinblick Abtwil am Bernisch Kantonalen Jodlerfest in Gstaad

 

Am Freitag, 12. Juni 2009 um 13 Uhr besammelten wir uns bereits, um zusammen an das Bernisch Kantonale Jodlerfest in den bekannten Ferienort Gstaad zu reisen. Im Saanenland angekommen galt es schon bald ernst, denn um 19 Uhr durften wir unser Wettlied in der schönen Kirche von Saanen der Jury und dem Publikum präsentieren. Unser Lied „Gott schütz mis Land“ von Robert Fellmann ist uns gut gelungen, so konnten wir danach das Fest in vollen Zügen geniessen. Im Jodlerdörfli gaben wir noch die eint oder andere Einlage zum Besten. Am Samstag haben wir dann die interessanten Wettvorträge verfolgt. Sonntagmorgens wurden dann die Resultate der Wettvorträge bekanntgegeben. Mit Freude haben wir von unserem „sehr gut“ Kenntnis genommen. So konnten wir uns gemütlich auf den weiten Heimweg in die Ostschweiz machen. Die Gedanken an dieses eindrückliche Jodlerfest werden aber sicher noch lange bestand halten. 

 

2. Jodler-Unterhaltung am Samstag, 18. April 2009 im Fürstenlandsaal in Gossau

 

Drei Jahre nach unserem ersten Unterhaltungsabend ging am 18. April 2009 im Fürstenlandsaal in Gossau unser zweiter Unterhaltungsabend über die Bühne. Unter dem Motto „Eso lauft’s bim Jodelchörli Alpsteiblick“ kamen die rund 900 Gäste im ersten Teil in den Genuss von verschiedenen Jodelliedern, welche wir zum Teil bereits an Jodlerfesten gesungen haben. Im zweiten Teil dann wagten wir uns an neue Stilrichtungen heran. So haben wir unter anderem ein traditionelles Zäuerli mit Begleitung eines australischen Didgeridoos, gespielt von Manfred Scheffknecht, intoniert. Beim „Dudeljodel“, einem Jodel mit Dudelsackbegleitung, stand die St.Galler Dudelsack-Formation „United Maniacs“ Pate. Weiterer Programm-Höhepunkt waren die Säntisjodler aus Teufen, welche mit ihrem gefühlvollen Jodelgesang überzeugten. An der Jodlerbar und in der gemütlichen Kaffeestube unter dem Motto „Am Eidgenössische z’Luzern“ wurde dann noch lange geplaudert, gesungen und musiziert. Wir freuen uns bereits jetzt auf unsere nächste Unterhaltung im 2012. 

 

Kirchenkonzert Abtwil

 

Auf den 7. Dezember 2008 haben wir uns schon lange gefreut. Zusammen mit der Atlantis Big Band, einer über die Region hinaus bekannten Formation, durften wir in der kath. Kirche die Abtwiler Blasmusik- und Jodlerfreunde erfreuen. Wir liessen es uns natürlich nicht nehmen und sangen einen Naturjodel mit der Begleitung der Big Band. Ein ganz spezielles Abenteuer, das aber voll auf ging. Die zahlreichen Konzertbesucherinnen und -besucher konnten den herrlichen Winterabend so richtig geniessen. Im Anschluss an das Konzert traf man sich noch im Pfarreiheim zum Apéro bei Glühwein und "Weihnachtsguetzli. 

 

Kirchenkonzert Flawil

 

Im Rahmen einer Konzertreihe zum Jubiläum der bekannten Gollorgel die restauriert werden muss, durften wir am 23. November 2008 in der evangelischen Kirche Flawil zusammen mit dem Organisten Paolo d'Angelo und dem Alphorntrio Mühlrüti ein ganz spezielles Konzert mitgestalten. Bei romantischer Winterstimmung durften wir zusammen mit den anderen Formationen die Untertoggenburger auf den Advent einstimmen. Auch wir selbst liessen uns von der vorweihnachtlichen Stimmung anstecken und genossen das Konzert in vollen Zügen. 

 

Jodelkonzert Teufen

 

Im September 2008 wurden wir vom bekannten Jodlerclub Teufen an sein ihr alle zwei Jahre stattfindendes Herbstkonzert eingeladen. Die evangelische Kirche platzte aus allen Nähten, so gross war der Zuspruch des Publikums. Dies freute natürlich die Teufener wie auch die Abtwiler, so dass beide Formationen zusätzlich angespornt wurden. Das Konzert, welches von der Frauenstreichmusik Appenzell mitgestaltet wurde, war ein Highlight in unserer Chörligeschichte. Die gelungene Zusammensetzung der Formationen trug ihres zum Erfolg bei. Nach dem Konzert ging es dann im grossen Lindensaal musikalisch weiter. Die verschiedenen Formationen liessen es sich nicht nehmen, die zahlreichen Gäste noch bis spät in den Abend zu unterhalten. Eine rundum gelungene Sache. 

 

Jodelchörli Alpsteinblick Abtwil am Eidgenössischen Jodlerfest Luzern

 

Am Samstag, 28. Juni 2008 startete das Jodelchörli Alpsteinblick top motiviert ans Jodlerfest nach Luzern, mit dem Ziel, die zweite Teilnahme an einem Eidgenössischen denkwürdig zu gestalten. Mit dem anspruchsvollen Lied "Wulche" von Jürg Röthisberger wagten sich die Jodler vor die Jury. Trotz einer Prise Festfieber wurden die Vorgaben des Dirigenten Christian Manser gut umgesetzt und der Vortrag gelang recht gut. Entspannt genossen die Jodler danach das Fest in vollen Zügen beim Zuhören anderer Wettvorträge und beim gemütlichen Singen und Beisammensein im Jodlerdörfli. So wurde dann in der "Festhütte Luzern" für die meisten die Nacht zum Tage. Am Sonntagvormittag stieg dann der Adrenalinspiegel wieder kontinuierlich an, denn um 11 Uhr wurden die Klassierungen bekannt gegeben. Der anspruchsvolle Vortrag wurde mit der Note "gut" bewertet. Am späteren Nachmittag ging's dann wieder auf den Heimweg Richtung St. Galler Land. Die tollen Erinnerungen an dieses Jodlerfest werden wohl noch lange anhalten. In Abtwil angekommen, wurde dem Chörli vom Verkehrsverein, dem Musikverein Abtwil - St. Josefen, verschiedenen Vereinsdelegationen und den Gästen ein schöner Empfang bereitet. Nach dem Apéro und Znacht im Stammlokal "Sonne" liessen die Jodler ein anstrengendes aber wunderschönes Wochenende gemütlich ausklingen. 

 

Jodlerabend in Vilters

 

Auf den 5. Januar 2008 hat uns der Jodlerclub Pizol aus Vilters als Gastchor zu seinem Jodlerabend eingeladen. Mit Vorträgen von der hochkarätigen Kapelle Röbi Odermatt aus Rotkreuz, der erfrischend aufspielenden Nachwuchskapelle „Immer jung", den Gastgebern aus Vilters und uns wurde den Besuchern ein abwechslungsreiches Programm geboten. Eine „gfreute Sache" haben da die Oberländer auf die Beine gestellt, schön dass wir dabei sein konnten. 

 

Adventskonzerte

 

Im Dezember 2007 waren wir gleich an einer ganzen Reihe vorweihnachtlicher Konzerte als Gastformation dabei. Zusammen mit drei verschiedenen Musikformationen der Extraklasse durften wir die Konzertbesucher jeweils auf die bevorstehenden Weihnachtstage einstimmen. Los ging es zusammen mit dem Musikverein Abtwil- St.Josefen in der katholischen Kirche in Abtwil. Darauf folgte das Konzert zusammen mit der Buremusig Engelburg in der Kirche in Engelburg. Zum Abschluss konzertierten wir in den Kirchen von Andwil und Niederbüren zusammen mit der Liberty Brass Band Ostschweiz. Jedes dieser Konzerte war einzigartig, die Konzerte mit der Buremusig und der Liberty Brass Band waren gar ausverkauft. Höhepunkt dieser Konzerte war jeweils das gemeinsam mit der Musik vorgetragene Lied „Gwitternacht" von Emil Walimann. Das Experiment mit der Kombination Blasmusik und Jodlerchörli ist also voll aufgegangen.

 

Teilnahme am nordostschweizerischen Jodlerfest in St. Moritz

 

Nach einer soliden und intensiven Vorbereitung machten wir uns am 23. Juni 2007 auf ins Engadin ans nordostschweizerische Jodlerfest in St.Moritz. Etwas nervös, aber doch überzeugt gaben wir im Konzertsaal des Hotels Laudinella unser Wettlied „Gwitternacht" von Emil Wallimann zum Besten. Wir waren glücklich, dass uns das Lied gut gelang und der grosse Applaus zeigte, dass es auch den Zuhörern zu gefallen schien. Blieb nur noch die Frage, was wohl die Jury zu unserem Vortrag meinte. Die Antwort darauf musste aber noch bis am Sonntagmorgen warten. So genossen wir vorerst die Jodlerfeststimmung im Oberengadin. Nach einer mehr oder weniger langen Nacht trafen wir uns am Sonntagmorgen wieder im Jodlerdörfli, um die Sonnenstrahlen der Südostschweiz zu geniessen. Plötzlich erschienen erste Jodler mit den Bewertungen der Jury, und so nahm es natürlich auch uns wunder, wie wir abgeschnitten hatten. Wir freuten uns dann sehr, als wir feststellten, dass unser Vortrag mit der Höchstnote ausgezeichnet wurde. Selbstverständlich liessen wir es uns nicht nehmen, darauf auch kräftig anzustossen. Danach wurde es für einige von uns bereits Zeit, sich auf den Nach-Hause-Weg zu machen. Der Grossteil des Chörlis hingegen hielt St.Moritz die Treue. Wir verbrachten noch einen gemütlichen Nachmittag im Jodlerdörfli. Beim anschliessenden Nachtessen hatten wir Gelegenheit, dem OK des Jodlerfests mit unserem Gesang einen kleinen Dank entgegenzubringen. Irgendwann wurde es aber Zeit für's Bett, denn am Montag stand noch ein Ausflug in die Engadiner Bergwelt auf dem Programm. Mit einer gemütlichen Kutschenfahrt erholten wir uns von unseren Strapazen um dann am Montagnachmittag mit der rhätischen Bahn wieder Richtung Abtwil zu fahren. Ein für viele unvergessliches Jodlerfest neigte sich unweigerlich seinem Ende zu. 

 

Jodlerabend in Dombresson

Im Rahmen unserer Chörlireise im Sommer 2007 in die Drei-Seen-Region durften wir den Unterhaltungsabend im neuenburgischen Dombresson mitgestalten. Nachdem wir den Samstagnachmittag auf dem Schiff verbrachten, ging’s durch’s wunderschöne Neuenburgerland. Am Abend hatte das ansässige Jodelchörli Echo Val de Ruz einen Jodlerabend in typisch welscher Art organisiert, für uns Abtwiler Jodler eine tolle und spannende Erfahrung. Vor allem das Barpersonal hatte es einigen von uns besonders angetan. Am Sonntag ging es dann in gemütlicher Fahrt wieder Richtung Heimat.

 

Am zentralschweizerischen Jodlerfest in Einsiedeln

 

Am 24. Juni 2006 machten wir uns mit grosser Vorfreude auf, ans zentralschweizerische Jodlerfest nach Einsiedeln. Um 13.00 Uhr durften wir das Nachmittagskonzert eröffnen. Mit der dazugehörenden Nervosität stellten wir uns auf um das einstudierte Jodellied "Mys Vaterhus" von Hans Walter Schneller und Jakob Düsel vorzutragen. Unser Lied ist uns recht gut gelungen und sichtlich erleichtert freuten wir uns am schönen Applaus. Danach konnten wir das Fest in vollen Zügen geniessen, beim Besuch der Wettvorträge oder in einem der vielen Beizli im Jodlerdörfli. Am späteren Nachmittag besichtigten wir zusammen die wunderschöne Klosterkirche von Einsiedeln. Wir liessen es uns nicht nehmen, darin ein Jodellied und ein Zäuerli anzustimmen; ein wunderbares und unvergessliches Erlebnis. Die Jodlerfestnacht machten dann einige von uns zum Tage, so dass am Sonntag die Gesichter teils gar bleich waren. Die Gesichter hellten sich aber wieder auf, als das Resultat unseres Wettvortrages bekannt wurde. Die Jury hat unseren Vortrag mit "sehr gut" benotet, was uns riesig freute. Am Nachmittag schauten wir uns den Festumzug an, bevor wir den Weg in die Ostschweiz wieder unter die Räder nahmen. Bei unserer Ankunft in Abtwil wurde uns und der Musikgesellschaft Abtwil (die Musikanten waren am Eidgenössischen in Luzern) vom Verkehrsverein und einigen Vereinen ein schöner Empfang geboten. Müde aber zufrieden gings dann nach Hause, in Gedanken noch immer in der Innerschweiz. 

 

1. Jodler-Unterhaltung am Samstag, 29. April 2006 im Säntispark Abtwil

 

5 Jahre nachdem das das Jodelchörli Alpsteinblick Abtwil aus der Taufe gehoben wurde, war es an der Zeit, sich einem grösseren Publikum vorzustellen. Dazu bot unsere 1. Unterhaltung die optimale Gelegenheit. Mit sehr viel Idealismus und nach einer intensiven Vorbereitung durften wir unseren gut 800 Gästen ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm bieten. Zusammen mit Martin Ulrich (Loop-Gesang: mit einem Live-Sampler nimmt er seine Stimme auf, spielt sie wieder ab (loopen) und singt erneut darüber - bis zum vielstimmigen Chor), der Chlausengruppe Teufen und dem Echo vom Schwendetal boten wir verschiedene musikalische Leckerbissen. Ab 23.00 Uhr herrschte Festbetrieb und Stimmung in unseren drei originell gestalteten Beizli „a de OLMA“, „am alte Silvester“ und „am Eidgenössische z'Aarau“. Wir liessen unsere 1. Jodler-Unterhaltung mit grosser Zufriedenheit bis in die frühen Morgenstunden ausklingen. 

 

Adventskonzert mit der Otmarmusik St.Gallen

 

Am 27. November 2005 durften wir zusammen mit der bekannten Otmarmusik in der St.Otmarkirche in St.Gallen einen Adventsgottesdienst musikalisch umrahmen. Dieser Gottesdienst war für uns ein sehr schönes Erlebnis. Die Blasmusikstücke und die Jodellieder ergänzten sich wunderbar. Die weihnachtliche Stimmung war richtig spürbar. Wir sind der Otmarmusik dankbar, dass wir bei diesem Adventskonzert dabei sein durften. 

 

Probewochenende in Wildhaus mit Jodlergottesdienst in Nesslau

 

Das Wochenende vom 5. und 6. November 2005 verbrachten wir an unserem ersten Probenwochenende in Wildhaus. Die beiden versierten Chorleiter Willi Valotti und Emil Koller haben uns am Samstag fit getrimmt. Es war wirklich bemerkenswert, wie die beiden es schafften, uns mit wertvollen Tipps und Übungen zu begeistern. Diesen lehrreichen Tag liessen wir bei einem Gläschen im Hotel "Toggenburg" ausklingen. All zu spät wurde es aber nicht, da am anderen Morgen bereits um halb sieben Tagwache war. Wir machten uns nach dem Frühstück und Einsingen auf den Weg zur evangelischen Kirche in Nesslau, wo wir zusammen mit dem bekannten Jodlerclub "Männertreu" aus Nesslau den Festgottesdienst mitgestalten durften. Für uns, wie sicherlich auch für die GottesdienstbesucherInnen, war diese Messe ein Highlight. Die beiden Jodlerclubs ergänzten sich optimal, die von Willi Valotti geleiteten Nesslauer überzeugten in bewährter Manier mit perfekt und urchig vorgetragenen Toggenburger-Naturjödeln. Wir Abtwiler trugen mit zwei Jodelliedern unseren Beitrag bei. Zum Abschluss trugen wir zusammen das Jodellied "Bis z'friede" von Willi Valotti vor. Diesen Gottesdienst zusammen mit unseren Gastgebern aus Nesslau werden wir noch lange in bester Erinnerung behalten. Am Sonntagnachmittag begaben wir uns aufs Glatteis. Bei einer gelungenen Einführung ins Curlingspiel konnten wir mal etwas andere Luft schnuppern. Das "Gefühl" ist jedoch wie beim Jodeln auch beim Curling buchstäblich matchentscheidend. 

 

Kirchenkonzert in Bernhardzell

 

Am Sonntag, 30. Oktober 2005, durften wir auf Einladung der Musikgesellschaft Bernhardzell deren Kirchenkonzert mitgestalten. Trotz herrlichem Herbstwetter war die Kirche Bernhardzell fast voll besetzt, was uns sehr freute. Nachdem die Musikgesellschaft den ersten Teil des Programms perfekt meisterte, durften wir in der akustisch hervorragenden Kirche unser Liedgut zum besten geben. Zum Einzug nahmen wir ein Zäuerli (em Hebi sis). Danach sangen wir einige Jodellieder. Zum Abschluss, als eigentlicher Höhepunkt, durften wir zusammen mit der Musikgesellschaft das Lied "Mit dym Säge" von Jost Marty vortragen. Unser erstmaliger Versuch, ein Jodellied zusammen mit einer Blasmusik zu singen, ist vollauf geglückt. 

Nach dem Konzert nahmen die meisten Konzertbesucher die Gelegenheit wahr und verpflegten sich in der Festwirtschaft der Musikgesellschaft. Ein gelungener Abschluss eines gelungenen Konzertabends. 

 

Jodelchörli Alpsteinblick Abtwil am Eidg. Jodlerfest in Aarau

 

Am Samstag, 18. Juni 2005 starteten wir top motiviert ans Jodlerfest nach Aarau mit dem Ziel, unsere erstmalige Teilnahme an einem Eidgenössischen Jodlerfest in jeder Hinsicht denkwürdig zu gestalten. Um 9 Uhr eröffneten wir mit dem Lied "Chilbiläbe“ von Robert Fellmann das Wettkonzert. Trotz einer Prise Festfieber wurden die Vorgaben des Dirigenten Christian Manser gut umgesetzt und der Vortrag gelang recht gut. Über den kräftigen und lang anhaltenden Applaus haben wir uns sehr gefreut. Entspannt genossen wir danach das Fest in vollen Zügen beim Zuhören anderer Wettvorträge und gemütlichem Singen und Beisammensein im Jodlerdörfli.

So wurde dann in der „Festhütte Aarau“ für die meisten die Nacht zum Tage. Am Sonntagvormittag stieg unser Adrenalinspiegel wieder kontinuierlich an, denn um 11 Uhr wurden die Klassierungen bekannt gegeben. Grosse Freude herrschte dann, denn unser Vortrag wurde mit der Bestnote "sehr gut" bewertet. Natürlich haben wir den Erfolg danach tüchtig gefeiert, bevor wir uns am späten Nachmittag wieder in Richtung St.Galler Land aufgemacht haben. In Abtwil angekommen, wurde uns vom Musikverein Abtwil-St.Josefen und von Vereinsdelegationen ein sehr schöner Empfang bereitet. Über die zahlreichen Anwesenden freuten wir uns sehr. Nach einem feinen Apéro und Znacht in unserem Stammlokal "Sonne", liessen wir dann ein anstrengendes aber wunderschönes Wochenende gemütlich ausklingen. Die tollen Erinnerungen an unsere erste Teilnahme an einem Eidgenössischen Jodlerfest werden wohl sehr lange anhalten. 

 

Schauabend Regionalschau Fürstenland

 

Am 2. April 2005 haben wir das Unterhaltungsprogramm am Schauabend der Regionalschau Fürstenland in Waldkirch SG mitgestaltet. Die gut 300 Bäuerinnen und erfolgreichen Braunviehzüchter genossen einen gemütlichen Abend. Musikalisch sorgte das Echo vom Schwendetal für Stimmung, das feine Essen rundete den gelungenen Anlass ab. 

Veteranenehrung des nordostschweizerischen Jodlerverbandes

Ende Januar durfte unser Chörli an der Veteranenehrung des nordostschweizerischen Jodlerverbandes in Altnau TG auftreten. Mit grosser Freude haben wir den Weg an den Bodensee unter die Räder genommen. Das Treffen mit Jodlerkameraden und unser gefreuter Auftritt waren Auftakt für eine lange und gemütliche Nacht.